Wesentliche fachliche Positionen des Dialogforums Pflegekinderhilfe

Steuerungsrunde/ Expert_innenrunde im Dialogforum Pflegekinderhilfe

Das „Dialogforum Pflegekinderhilfe“ nahm – moderiert und organisiert durch die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) – seine Arbeit Mitte 2015 im Auftrag des BMFSFJ auf. Hintergrund war unter anderem eine Forderung der Jugend- und Familienministerkonferenz der Länder (JFMK), eine Bund-Länder-AG einzusetzen, welche die Aufgabe hat „die für das Wohl des Pflegekindes bestmöglichen Rahmenbedingungen unter Abwägung aller Aspekte“ (JFMK 2014) zu schaffen.

Im Dialog mit unterschiedlichen Akteur_innen im Feld, der Fachpraxis und der Politik entstand als Begleitung das Dialogforum Pflegekinderhilfe, welches das Ziel hat, fachliche Handlungs- und gesetzliche Änderungsbedarfe herauszuarbeiten und diese der öffentlichen Diskussion zugänglich zu machen.

In Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Akteur_innen aus der Pflegekinderhilfe wurden in den letzten Jahren zentrale Handlungsbedarfe herausgearbeitet. Der Erarbeitungsprozess wurde getragen und gerahmt von einer regelmäßig tagenden Expert_innenrunde, themenspezifischen Veranstaltungen, Expertisen, Bündelungs- und Diskussionspapieren.

Im Folgenden werden wesentliche fachliche Positionen zusammenfassend dargestellt, die sich im Prozess der letzten Jahre im Dialogforum Pflegekinderhilfe herauskristallisiert haben. Dieses Papier dient den Mitwirkenden im Dialogforum Pflegekinderhilfe dazu, nach dreijähriger gemeinsamer Arbeit öffentlicher und gezielter die Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe in Deutschland zu befördern.

Weiterführende Informationen zu den fachlichen Positionen können Sie nachfolgenden Papier entnehmen: