Expertise zu den Forderungen nach rechtlichen Reformen der Pflegekinderhilfe

Diana Eschelbach

Im Zeitraum Juni bis Oktober 2015 wurden die in den vorangegangenen acht Jahren veröffentlichte Literatur sowie Stellungnahmen von Verbänden und Organisationen zur Pflegekinderhilfe gesichtet und ausgewertet.

Ziel der Expertise war es, Forderungen nach rechtlichen Reformen in der Pflegekinderhilfe auszumachen, diese darzustellen und zu kategorisieren. Aufgrund der Fülle der zur Pflegekinderhilfe veröffentlichten Literatur und Stellungnahmen erfolgte eine Schwerpunktsetzung vornehmlich auf rechtliche Fragen oder auf die von Jurist_innen veröffentlichten Beiträgen und ausgewählte sozialpädagogische Fachliteratur. Einbezogen wurden Aufsätze, Bücher, Kommentare, Stellungnahmen, Diskussionspapiere und Broschüren.

Die Expertise skizziert die Forderungen, stellt die zugrunde liegenden Schwierigkeiten in der Praxis der Pflegekinderhilfe dar und stellt Bezüge zu den rechtlichen Regelungen her.

Weiterführende Informationen können Sie der nachfolgenden Expertise entnehmen: